<3 Nico und Steffi get married <3

Eigentlich war um 8:45 Uhr bei uns der Treffpunkt,

jedoch musste natürlich mal wieder jemand zu spät
kommen, gestern: mein Vater!! Meine Mum rief ihn um
08:50 Uhr an und fragte, wo er denn sei "oh ich
bin noch zu Hause" ja supppaaaa...
Bis 09:20 haben wir noch gewartet, aber dann mussten
wir los, denn eigentlich war unsere Trauung um 09:45
Uhr geplant. Mama und 2 Gäste von uns haben bei uns auf
meinen Papa gewartet, weil er überhaupt keine Ahnung
hatte, wie er denn zum Standesamt kommt. Also sind wir
bei Nicos Ellis mitgefahren. So weit so gut, natürlich
musste vor uns ein LKW einparken und eine riesen
Schlange entstehen lassen und natürlich mussten die
meisten Ampeln auch noch auf rot schalten, wenn wir
kommen. Nico und ich hatten voll Angst, dass die uns
nicht mehr trauen, wenn wir zu spät kommen, denn das
hätte ja alle Trauungen verspätet und Nicos Mum sagte
auch, dass es sein kann, dass sie uns nicht mehr
trauen, wenn wir nicht rechtzeitig ankommen.
>>> noch mehr Panik, schweißige Hände und das
alles musste unsere Trauzeugin, die zwischen uns saß,
aushalten *lach

„Aber wo war denn nochmal gleich das Standesamt? War es

hier rein oder doch die nächste? Ne, es war doch hier
in die Fußgängerzone rein, oder?“ Das waren unsere
Fragen im Auto, aber wir sind noch angekommen, sogar
noch 5 Minuten, bevor die Zeremonie beginnen sollte.
Aaaaber weit und breit kein Auto von meinem Papa und
meiner Mum zu sehen. Also heißt es warten, super das
passt ja zu uns, ist ja nicht schon aufregend genug und
dann fehlen auch noch meine Eltern, toooll. Ihr wisst
garnicht, wie lange 2 Minuten sein können, es war
bestimmt eine gefühlte halbe Stunde bis meine Eltern
und unsere anderen Gäste gekommen sind. Jetzt heißt es
aber noch Parkplatz suchen für meinen Papa.
Ich wollte einfach nur rein und hab meinen dort noch
zukünftigen gezwungen jetzt mit mir rein zu gehen, was
wir auch getan haben.
Die Dame vom Standesamt war aber sehr freundlich und
fragte erstmal nach unseren Ausweisen und dem
Familienbuch und da war sie auch schon wieder weg, um
das zu bearbeiten. Super, wir haben also noch etwas
Zeit, damit mein Papa einen Parkplatz findet.
Die Minuten vergingen und der Fotograf des Standesamts
fing an Bilder von uns zu machen: „Jetzt grinsen sie
mal freundlich in die Kamera“ Meine Gedanken:
„Natürlich, ich grinse noch, wenn mein Vater und auch
meine Mutter, die ihm helfen wollte einen Parkplatz zu
finden, noch nicht da sind und ich eh schon aufgeregt
war ohne Ende. Nun gut, das hab ich auch geschafft und
die Bilder, die mein zukünftiger Schwager nach dem
Fotografen gemacht hat, sehen auch noch gut aus
Ein paar Minuten vergingen und die Dame vom Standesamt
kam wieder und fragte, ob schon alle da sind „Nein,
leider nicht“ „Ach ist nicht so schlimm, holen sie mich
einfach, wenn sie soweit sind“ Juhuuu, die Trauung war
gerettet, auch wenns ziemlich peinlich war.
Keine Ahnung, wann es war, jedenfalls kam meine Mum
rein und sagte, dass Papa keinen Platz findet und er
nun im Auto sitzen bleibt. Nein, das können wir nicht
zulassen, meine Mum war da und mein zukünftiger
verabschiedet sich mit einem: „Also ich bin dann mal
weg“ lol...
Weitere Minuten später, kam mein Männlein mit meinem
Vater im Schlepptau endlich an, der Dame bescheid
gesagt und sie kam jupiiii
Die Trauung konnte beginnen.
Erstmal das förmliche, dann sollten wir EINFACH das
kleine Wörtchen „Ja“ sagen. EINFACH? Ich hatte angst,
dass meine Stimme versagt und ich musste weinen, weil
die Dame das soooo schön gesagt bzw gemacht hat. Danach
sollten wir uns die Ringe anstecken, aber nicht mal da
konnte es normal ablaufen *lach Denn mein Schatz hat
mir seinen Ring gegeben und ich ihm meinen, dachten wir
zumindest, denn später im Restaurant fiel uns auf, dass
wir JETZT die falschen Ringe an haben. Also wäre es das
erste Mal eigentlich richtig gewesen hihi... „Herr B.
Sie dürfen die Braut nicht küssen, sondern sie MÜSSEN
sie jetzt küssen“ =) Danach folgte eine schöne
Geschichte, wo ich auch wieder angefangen habe zu
weinen und wir waren VERHEIRATET!!! Wir waren Mann und
Frau!!!
Im Restaurant waren wir bis 17 Uhr und danach sind wir
zu uns in den Garten gegangen zum feiern.
Jaja, vorher waren sie noch alle brav am essen etc.
aber danach gings ab und das nur, weil ich angefangen
habe meinen Trauzeugen mit Bierdeckeln zu bewerfen. Es
folgte ein Bierdeckel Schlacht vom allerfeinsten
hihi... Tja, und vorher wurde ich schon gewarnt, dass
es nochmal eine B***** Taufe geben wird.(vorletztes
Jahr wurde ich mit Klamotten in die Badewanne
geschmissen, also die erste B**** Taufe.) Schwiegermama
kam mit einer Flasche Sekt raus und alle hauen ab vor
ihr, inklusive ich. Dann hab ich die Flasche in der
Hand gehabt und bin auf die B***** los hrhrhr... Es
folgte eine Sekt - Wasserschlacht. Und danach joa
Kommando Pimperle, FAAAAAAAAAAAUST, FLAAAAAAAACH,
KAAAAAAAAAANT, SCHLUCK *lol Und unsere Trauzeugen
mussten SINGEN!!! Eigentlich musste nur Chrissy
(Trauzeuge) singen, es war irgendwie eine Wette und ich
wollte, dass er sie heute einlöst hihi... Aber meine
Trauzeugin könnte ihn ja auch einfach unterstützen
nicht wahr?
Aber bei den beiden blieb es nicht, denn meine
Schwägerin war etwas tollpatschig und hat ein Glas Cola
umgeschüttet und das auf Nico und mich... Ich hab die
ganze Zeit aufgepasst beim essen, dass nichts daneben
geht und hab sogar einen Schlabberlatz getragen, aber
es half nichts, ich war voll und nach der Sektschlacht
war eh alles vorbei und ich musste mich umziehen
Jedenfalls musste Nicos Schwester auch noch mitsingen
*hrhr „Marmor, Stein und Eisen bricht, aber unsere
Liebe nicht“ *summ
Naja, es war seeehr schön, chaotisch, aber auch super
lustig. =) Ich hätte es mir nicht besser vorstellen
können.
So das war mein Bericht =) Danke fürs lesen!